Skip to main content

Unterrichtliche Konzepte

Teamgeister

Neben der Bildung der Kinder ist es uns wichtig, die sozial-emotionale Kompetenz der Kinder zu stärken. Bereits seit einigen Jahren arbeiten wir an der Schule mit dem Teamgeister-Programm, welches die sozialen und emotionalen Fähigkeiten der Kinder fördert. Teamgeister ist fest im Stundenplan mit einer Wochenstunde integriert. Spielerisch werden die Schülerinnen und Schüler an Themen wie z.B. Gefühle, Kommunikation, Gemeinschaft, Freunde und Familie herangeführt und werden durch Rollenspiele, Geschichten, Gruppenarbeit und Partnerarbeit für bessere Selbstwahrnehmung und respektvollen Umgang sensibilisiert.

 

Schule & Co

Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen ist uns ein wichtiges Anliegen. "Lernen lernen" wird unterstützt durch das Projekt "Schule & Co", welches wir im Unterricht einbinden. In jedem Jahrgang führen wir Trainingsspiralen durch, um Kompetenzen der Kinder in den Bereichen Methodik, Kommunikation und Teamarbeit zu stärken. Zu erwerbende Basiskompetenzen sind im Bereich der Methodenkompetenz z.B. Schneiden, Kleben, Markieren und ein Cluster bzw. eine MindMap anlegen. Im Bereich der Kommunikationskompetenz werden aktives Zuhören, freies Sprechen und Halten eines Referates trainiert. Zu den Teamkompetenzen zählen Sensibilisierung für Partner- und Gruppenarbeit, Regeln entwickeln und einüben.

 

Antolin

Antolin

Antolin ist ein online-Programm, bei dem Kinder zu gelesenen Büchern Quizfragen beantworten und sich dafür für ihr eigenes Antolin-Konto Punkte verdienen. Das spornt an und motiviert die Schülerinnen und Schüler zum Lesen. Denn Lesen übt Lesen. Vor allem das sinnerfassende Lesen wird durch die Arbeit mit Antolin trainiert und unterstützt.

froach

Seit Oktober 2019 begleitet uns der kleine, digitale Frosch froach und nimmt uns mit in bewegte Minipausen. Diese kleinen Pausen werden im Unterricht eingesetzt und zielen auf Entspannungs-, Bewegungs- oder Konzentrationsübungen. Nach dieser drei- bis fünfminütigen Sequenz können sich die Schülerinnen und Schüler gestärkt ihren Aufgaben widmen.

Veranstaltungen im Jahresverlauf

Einschulung

Am Tag der Einschulung findet um 9.00 Uhr ein Gottesdienst in der Ev. Autobahnkirche Exter statt. Hierzu kommen auch alle Schulkinder der Grundschule Exter, um die neuen Erstklässler in ihrer Schulgemeinschaft aufzunehmen. Anschließend beginnt um 10.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Exter die schulische Einschulungsfeier, bei der Schülerinnen und Schüler eine kleine Aufführung darbieten. Die Patenkinder der 4. Klassen gehen anschließend mit ihren Paten in den jeweiligen Klassenraum zur 1. Unterrichtsstunde. Für die Eltern und Verwandten besteht die Möglichkeit, sich an der Cafeteria, die von den Eltern der 2. Klasse organisiert ist, zu stärken und miteinander ins Gespräch zu kommen. Um 11.35 Uhr ist die 1. Unterrichtsstunde vorbei und die Kinder der 1. Klasse können nun ihre Schultüten in Empfang nehmen.

 

Zahngesundheit

Jedes Jahr kommt eine Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt und arbeitet mit den Schülerinnen und Schülern zwei Unterrichtsstunden zum Thema "Zähne und Zahngesundheit". An verschiedenen jahrgangsbezogenen Stationen vertiefen die Kinder ihr Wissen rund um Zähne. An einer Station erklärt und übt die "Zahnfee" vom Gesundheitsamt das richtige Zähneputzen nach der KAI-Methode.

 

Adventszeit

In der Adventszeit treffen sich alle Schülerinnen und Schüler zwei- bis dreimal in der Aula, um gemeinsam am geschmückten Tannenbaum zu singen. Einzelne Klassen präsentieren hier auch kleine Darbietungen, die alle in weihnachtliche Stimmung versetzen.

Am 3. Advent findet jährlich der traditionelle Exteraner Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler der Grundschule alle Gäste mit zwei Liedern begrüßen. Die Eltern der 3. Klasse verkaufen frisch gebackene Waffeln.

Am letzten Schultag findet ein Weihnachtssingen in der Ev. Autobahnkirche Exter statt, zu dem alle Verwandten und Freunde herzlich eingeladen sind. Neben dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern präsentiert sich jede Klasse mit einer kleinen Aufführung, z.B. einem Gedicht, einem Lied oder einem kleinen Theaterstück.

 

Karneval

Am Rosenmontag verwandelt sich die Schule in einen Ort, der gefüllt ist von Prinzessinnen, Tänzerinnen, Fußballern, Polizisten, Cowboys und Cowgirls und vielen weiteren fantastischen Verkleidungen. Alle zwei Jahre besucht uns die Junge Oper und nimmt die Kinder mit auf eine zauberhafte Reise in die Welt bekannter Opern wie "Hänsel und Gretel" oder "Die Zauberflöte". Im darauffolgenden Jahr können die Schülerinnen und Schüler offene Stationen in den Klassenräumen durchlaufen. Natürlich darf eine Präsentation der Kostüme auf einem Laufsteg nicht fehlen.

 

Nordwestdeutsche Philharmonie

Das Aufsuchen von Lernorten außerhalb des Klassenzimmers gibt Kindern die Möglichkeit, auf unterschiedlichen Gebieten direkte Erfahrungen zu sammeln. Jedes Jahr nehmen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufe 3 an einem Kinderkonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie teil und erfahren dort aktiv und hautnah "Musikhör-Erlebnisse". Dieses Konzert wird zuvor durch eine intensive und aktive Aufbereitung im Musikunterricht vorbereitet.

 

Bundesjugendspiele

Jedes Jahr finden auch die Bundesjugendspiele statt, bei denen wir auf die Unterstützung und Hilfe von Eltern angewiesen sind. Die Schülerinnen und Schüler gehen klassenweise für eine Schulstunde auf den Sportplatz, um die Disziplinen für die Bundesjugendspiele zu erfüllen.

 

Der letzte Schultag

Der letzte Schultag vor den Sommerferien ist besonders für die Kinder der 4. Klassen ein ganz besonderer Tag, da sie nach den Ferien eine weiterführende Schule besuchen werden. Die Viertklässler präsentieren zum Abschied ein vielfältiges Programm aus Liedern, Tänzen, Sketchen, sportlichen Einlagen und vielem mehr. Zum Schluss singen die übrigen Schülerinnen und Schüler das Lied "Wir sagen euch tschüss" und geleiten die Viertklässler unter bunten, wehenden Tüchern aus der Schule hinaus.

Besondere Veranstaltungen

Prävention sexuellen Missbrauchs - Osnabrücker Werkstatt

Wir möchten die Schülerinnen und Schüler stark machen, sich mit ihren Gefühlen auseinanderzusetzen und sensibel zu werden, wenn sie ein Nein-Gefühl verspüren. Alle zwei Jahre kommt die Osnabrücker Werkstatt mit ihrem Programm zur Prävention sexuellen Missbrauchs zu uns an die Schule, um den Kindern der 3. und 4. Jahrgänge hierfür zu sensibilisieren. In kurzen Theatersequenzen stellen Schauspieler der Osnabrücker Werkstatt Situationen nach, die gemeinsam auf mögliche Gefahren und entsprechende Handlungsmöglichkeiten hin untersucht werden. Entscheidende Fragen zur Alltagssituation werden eingeübt: Habe ich ein Ja- oder ein Nein-Gefühl? Weiß jemand, wo ich bin? Bekomme ich Hilfe?

 

Zirkus

"Manege frei für die Grundschüler!" heißt es alle vier Jahre am Grundschulverbund Uffeln-Exter. Dann verwandeln sich die Schülerinnen und Schüler eine Woche lang in Akrobaten, Dompteure, Zauberer, Seiltänzer und vielem mehr.  Täglich wird an einer Vorführung gearbeitet, die zum Ende des Zirkusprojektes in einer Gala-Vorstellung präsentiert wird.

 

Spaßolympiade

Passend zu den Olympischen Spielen alle vier Jahre findet am Standort Uffeln eine Spaßolympiade für alle Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbundes Uffeln-Exter statt. Hier absolvieren die Kinder in jahrgangsgemischten Mannschaften Stationen wie Dreibein-Lauf, Frisbee-Wurf und weiteren sportlichen Aktivitäten.

 

Autorenlesung

In Zusammenarbeit mit dem Bödeker-Kreis und der Stadtbücherei Vlotho finden Autorenlesungen statt, an denen die Schülerinnen und Schüler zweimal während ihrer Grundschulzeit teilnehmen.

 

Tausendbüchler

Das Projekt Tausendbüchler erstreckt sich über mehrere Wochen. Hier lesen die Schülerinnen und Schüler Bücher, zu denen sie einen kleinen Steckbrief ausfüllen oder auch ihrer Klasse als Lesetipps vorstellen. Alle Steckbriefe werden gesammelt und gezählt. An einer Präsentationsfläche wird festgehalten, wie viele Bücher alle Schülerinnen und Schüler gelesen haben. Spannend ist es immer wieder, ob die Anzahl der ausgefüllten Steckbriefe vom letzten Mal überboten werden kann.